Warnung Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

§ 1 Bestellung und Vertragsschluss
(1) Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie folgende Schritte durchlaufen.
a) Sie legen Artikel durch Klick auf "in den Warenkorb" unverbindlich in Ihren Warenkorb.
b) Alle Artikel, die Sie im Warenkorb abgelegt haben, können Sie einsehen, wenn Sie auf "Warenkorb" klicken. Hier können Sie auch Artikel löschen oder die Anzahl ändern.
c) Wenn Sie die Artikel aus Ihrem Warenkorb kaufen möchten, klicken Sie dann auf "zur Kasse". Damit gelangen Sie zum Bestellvorgang.
d) Im Bestellvorgang geben Sie zunächst Ihre Adress- und Zahlungsdaten ein.
e) Bevor Sie Ihre Bestellung absenden erhalten Sie auf der Kontrollseite den Überblick über alle Daten Ihrer geplanten Bestellungen (insbesondere Rechnungs- und Lieferanschrift, Produkt, Preis, Menge, Zahlungsart). Hier werden Sie aufgefordert, die Richtigkeit Ihrer Angaben bestätigen. Sie können hier auch Ihre Bestelldaten korrigieren bzw. ändern.
f) Erst durch Klick auf den Button "Kaufen" senden Sie Ihre Bestellung an uns ab. 
(2) Nach dem Absenden erhalten Sie eine E-Mail, die den Empfang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Empfangsbestätigung). 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Produktdarstellungen des Anbieters im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.
(2) Der Kunde erhält zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang seiner Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.
(3) Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche "kaufen" gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Anbieter ab.
(4) Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher dem Kunden die Ausführung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird (Auftragsbestätigung) oder durch den Versand der Ware.
(5) Die Punkte 1 bis 4 gelten nicht für die Bestellungen, die sofort während Bestellprozes mit Hilfe der online Zahlungssystemen bezahlt werden.
(6) Anfragen (z.B. Auswahl der Option "Keine Zahlung - Ich möchte nur eine Anfrage senden während des Bestellvorgangs) des Kunden zum Kauf von Ware oder zur individuellen Angebotserstellung außerhalb des Online - Warenkorbsystems, die telefonisch, per Email, per Fax, schriftlich oder über ein auf der Internetpräsenz integriertes Anfrageformular an den Anbieter übermittelt werden, sind für den Kunden unverbindlich. Der Anbieter unterbreitet dem Kunden hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per Email), welches der Kunde innerhalb von 5 Tagen annehmen kann.
(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm beim Anbieter hinterlegte E-Mailadresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Speicherung der Bestellungen
Ihre Bestellung bleibt bei uns nach Vertragsschluss gespeichert. Wenn Sie ein Kundenkonto eingerichtet haben, können Sie die Daten Ihrer Bestellung dort einsehen. Haben Sie kein Kundenkonto klicken Sie bitte auf dem Link der Sie in unsere Bestellung Bestätigung bekommen haben um die Daten Ihrer Bestellung einzusehen.

§ 4 Liefergebiet und Kundenkreis
Wir liefern nach EU. Andere Länder nach Absprache.

§ 5 Preise und befristete Angebote
(1) Alle Preisangaben sind netto (zzgl. gesetzliche Mehrwertsteuer) und brutto (inkl. gesetzliche Mehrwertsteuer) und verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Es gilt der Preis zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Wenn Sie gewerblich kaufen und Ihre Firma über eine Europäische Ust.-Id.-Nummer verfügt, berechnen wir Ihnen 0% MwSt. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Ihr Konto nach Prüfung Ihrer Ust.-Id.-Nr. entsprechend umstellen können.
(3) Bitte beachten Sie, dass Angebote in unserem Online-Shop zeitlich oder mengenmäßig begrenzt sein können. Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen Produktbeschreibung.
(4) Bei Verkauf und Versand Innerhalb der EU, fallen weder Zollgebühren, Akzise noch sonstige Versteuerungen an.
(5) Für Kunden außerhalb der EU: Bitte beachten Sie, dass beim Versand unter Umständen Zölle anfallen, die zum Endpreis Ihrer Bestellung hinzugerechnet werden und von Ihnen zu tragen sind. Dem Kunden wird empfohlen, die Einzelheiten vor der Bestellung bei den Zoll- bzw. Steuerbehörden zu erfragen.

§ 6 Zahlung
(1) Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsarten an:
a) per Vorauskasse: Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von 7 Tagen nach Bestelleingang auf unser Konto.
b) per Sofort-Überweisung (es gilt Zuschlag von 0.9%)
c) per PayPal (es gilt Zuschlag von 1.9%)
d) per Barzahlung bei Selbstabholung (nur Lagerware)

(2) Bei entsprechender Bonität behalten wir uns vor einzelne Zahlungsarten nicht mehr anzubieten. Sofern wir davon Gebrauch machen, können Sie eine andere Zahlungsart wählen.

§ 7 Lieferzeiten
(1) Paketdienst - Die Versandzeit wird jeweils beim Produkt angegeben und bezieht sich auf den max. Zeitraum, den wir benötigen, bis das Produkt versandfertig ist. Der Zeitraum ist als Arbeitstage ab Geldeingang angegeben. Werden Produkte gemeinsam erworben, deren Versandzeitraum ab Geldeingang unterschiedlich ist, gilt als gemeinsamer Versandzeitpunkt derjenige des Produktes, welches den längsten Versandzeitraum aufweist. Sollte bei einem Produkt kein Versandzeitraum angegeben sein, so gilt eine individuelle Vereinbarung (bitte anfragen) oder der Versand erfolgt innerhalb von 30 Arbeitstagen nach Geldeingang. Nachdem wir die Ware versendet haben, erhalten Sie von uns via Mail eine Paketnummer, mittels derer Sie den Verlauf der Sendung jederzeit einsehen können. Die Zustellung der Ware erfolgt 3-5 Arbeitstage nach dem Versand. Wir versenden die Waren mit Paketdienst, täglich von Montag bis Freitag. Die Anlieferung bei den Kunden erfolgt ebenfalls von Montag bis Freitag.
(2) LKW Lieferungen - Lieferzeit nach Absprache (in der Regel bis 2 Wochen nach Geldeingang)
(3) Werden Produkte gemeinsam erworben, deren Versandzeitpunkt ab Geldeingang unterschiedlich ist, gilt als gemeinsamer Versandzeitpunkt derjenige des Produktes, welches den längsten Versandzeitraum aufweist.
(4) Die Lieferung durch uns erfolgt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie darüber informieren und Ihnen Gegenleistungen, die wir bereits von Ihnen erhalten haben (z.B. Vorauszahlungen), unverzüglich zurückerstatten.

§ 8 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt
(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.
(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.
(3) Ist der Kunde Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:
(a) Der Anbieter behält sich das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
(b) Der Kunde kann die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall tritt er bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die ihm aus dem Weiterverkauf erwachsen, an den die Abtretung annehmenden Anbieter ab. Der Kunde ist weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit er seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt, behält sich der Anbieter allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.
(c) Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwirbt der Anbieter Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
(d) Der Anbieter verpflichtet sich, die ihm zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten des Anbieters die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt dem Anbieter.

§ 9 Gewährleistung
(1) Die im Shop zugängliche Ware hat die Garantie des Produzenten und ist neu. Die volle Rückgabe des Geldes wird akzeptiert, wenn das Produkt einen fabrikmässigen Mangel hat und es kann nicht gewechselt werden, weil es nicht mehr zugänglich ist. Senden Sie bitte zuerst einen E-Mail mit der Problembeschreibung an folgende Adresse: info@aktraders.com. Die Kostenrückgabe für die zurückgegebenen Produkte kann garantiert werden, wenn die Reklamation begründet ist. Hersteller und Verkäufer übernehmen keine Haftung für Nichtbeachtung entsprechenden Rechts- und Bauvorschriften sowie Sicherheitsanforderungen seitens Produktbenutzers, Architekten, Monteurs oder Gebäudebesitzers.
(2) Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.
(3) Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.
(4) Soweit der Kunde Unternehmer ist:
(a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die eigenen Angaben des Anbieters und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.
(b) Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware dem Anbieter schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungsund Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
(c) Bei Mängeln leistet der Anbieter nach seiner Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle der Nachbesserung muss der Anbieter nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.
(d) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für dem Anbieter zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Anbieters, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

§ 10 Transportschäden

 

Wir bitten Sie, bei der Anlieferung die Waren genau auf vorliegende Beschädigungen zu überprüfen:

(1) Achten Sie auf eingerissene Folien, auf Risse, Kratzer, Beulen an den Kartons sowie auf beschädigte Paletten.

(2) Nach Möglichkeit öffnen Sie im Beisein des Fahrers jeden einzelnen Karton und überzeugen sich von der Unversehrtheit der Produkte.

(3) Sollte irgendein Anlass vorliegen, der verdächtig erscheint und auf Beschädigung hinweist (s. Punkt 1), oder natürlich eine Beschädigung selbst, fordern Sie den Fahrer auf, einen entsprechenden Vermerk im Lieferschein zu machen. Dieser ist dazu verpflichtet.

(4) Sollte sich ein Fahrer nicht auf eine gründliche Prüfung einlassen wollen (besonders bei umfangreichen Zustellungen), quittieren Sie den Lieferschein mit dem Zusatz „unter Vorbehalt angenommen, da keine ausreichende Prüfung auf Schäden vorgenommen werden konnte“.

(5) Mit Ihrer Unterschrift auf dem Lieferschein bestätigen Sie den Erhalt unbeschädigter Ware!

(6) Über eine Beschädigung bitten wir Sie, uns umgehend ebenfalls in Kenntnis zu setzen. Am besten per Mail mit Fotos der Beschädigung.

(7) Eine Reklamation aufgrund von Beschädigung, bei denen kein entsprechender Vermerk auf dem Lieferschein vorhanden ist, hat eine Bearbeitungszeit von 30 Tagen seitens des Spediteurs. In diesem Zeitraum versenden wir keinerlei Nachlieferung auf eigene Kosten!

(8) „Nimmt der Empfänger die Lieferung an, ohne deren Zustand gemeinsam mit dem Frachtführer zu überprüfen und ohne unter Angaben allgemeiner Art über den Verlust oder die Beschädigung an den Frachtführer Vorbehalte zu richten, so wird bis zum Beweise des Gegenteils vermutet, dass der Empfänger das Gut in dem im Frachtbrief beschriebenen Zustand erhalten hat…“ (Kapitel V, Artikel 30, Absatz 1 der CMR Konvention).

§ 11 Haftung
(1) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.
(2) Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.
(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 12 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand
(1) Es gilt polnisches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird.
(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Polen oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

§13 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Wir sind berechtigt, unsere AGB - soweit sie in das Vertragsverhältnis mit dem Kunden eingeführt sind - einseitig zu ändern, sollte es nachträglich zu Äquivalenzstörungen oder veränderten gesetzlichen oder technischen Rahmenbedingungen kommen. Über Art und Inhalt der Änderung werden wir den Kunden informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

§14 Informationen zur Online-Streitbeilegung:
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. "OS-Plattform") bereitgestellt. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen, dienen. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr