Warnung Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu

Porenbeton, Gasbeton Planstein SOLBET PP2-040 nach DIN V 4108-4

Bitte beachten Sie, dass die Lieferung per Sattelzug erfolgt! Aufgrund der Lieferkosten rentiert sich ein Kauf erst bei Abnahme 12-16 Paletten.

Alter Preis: 18,58 ( 15,61 zzgl. MwSt. und Versandkosten)
14,86 / m² inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(12,49 zzgl. MwSt. und Versandkosten) Sie sparen: 3,12 (20%)
sol-pp2-040-175
+

Mindestanzahl für die Bestellung von "Porenbeton, Gasbeton Planstein SOLBET PP2-040 nach DIN V 4108-4" ist 9.54.

Auf die Wunschliste

Der Porenbton PP2-040 von Solbet verfügt neben einem hervorragenden Wärmeleitwert von λ = 0,10 W/mK und trotz seiner geringen Rohdichte – die auch maßgeblich zur Wärmedämmung beiträgt – auch über eine höhe Druckfestigkeit von 2,8 kN/m³. Als Porenbeton der Kategorie I kann er bei der Errichtung von ein- und zweisschaligen, tragendem und nichttragendem Mauerwerk sowohl im privaten Wohnbau als auch Gewerbebau, für Trennwände, Stützmauern und Fundamente auch unterhalb der Erdoberfläche verwendet werden. 

Solbet ist marktführender Hersteller von Porenbeton in Polen und einer der größten Hersteller europaweit. Für die Porenbetonplansteine wurde ein Übereinstimmungszertifikat von Juni 2013 der bauaufsichtlich anerkannten Überwachungsstelle „Kiwa MPA Bautest GmbH“ erteilt, entsprechend der Bauregelliste A „ Mauersteine nach EN 771-1 bis 5 mit einem von der Din V 4108-4 abweichenden Umrechnungsfaktor Fm für den Feuchtegehalt“. Dies bedeutet, dass die Plansteine nach den in Deutschland vorgeschriebenen Normen produziert werden.

Porenbeton entsteht aus einem Gemisch von Zement, Kalk, Gips, Bindemittel und Beimengung von Füll- und Zusatzstoffen aus kleinkörnigem Sanden mit geringer Beimengung von Aluminium-Pulver (der Aluminiumpaste), die das Porenbilden im Beton fördern. Dank der Porenstruktur sind Porenbetonsteine leicht, haben sehr gute Wärmeisolationseigenschaften bei gleichzeitiger Fähigkeit, Wasserdampf durchzulassen, was sie zu einem diffusionsoffenen Baustoff macht. Dank dieser Eigenschaften wird im Haus ein gesundes Mikroklima geschaffen. Aufgrund des leichten Materials, lassen sich die Plansteine aus Porenbeton sehr leicht handhaben und mit niedrigem Arbeitsaufwand verbauen.

Verarbeitung

Die geringe Maßtoleranz sowie die Nut- und Feder-Profilierung ermöglichen eine rationelle Verarbeitung im Dünnbettmörtel-Verfahren mit nur 1 mm Fugendicke! In der Regel wird der Dünnbettmörtel nur auf die Lagerfuge aufgetragen und die Steine werden "knirsch" aneinander gesetzt. Die Stoßfugen müssen nicht zusätzlich vermörtelt werden, was Wärmebrücken des Mauerwerks minimiert und die Errichtung eines homogenen Mauerwerks mit hervorragender Wärmedämmung ermöglicht. Ausnahmen: Bei Brandwänden, bei der Übermauerung von Flachstürzen sowie bei besonderen Anforderungen an Kellermauerwerk, sind die Stoßfugen zusätzlich zu vermörteln.

Maßtoleranzen: Plansteine
Länge ± 1,5 mm
Höhe ± 1,0 mm
Breite ± 1,5 mm
Flachheit ± 1,0 mm
Flächeparallerheit ± 1,0 mm

SOLBET - Porenbeton aus Polen = Qualität aus Polen

SOLBET hat in Polen einen Marktanteil von mehr als 30 Prozent und gehört damit zu den führenden Herstellern von Porenbeton. Mit einer Tageskapazität von mehr als 2.300 Kubikmetern ist die Produktionsstätte in Solec Kujawski die größte Porenbeton-Produktionsanlage in ganz Europa. Die jährliche Gesamtproduktionskapazität aller Produktionsstätten der SOLBET-Gruppe beträgt nach Angaben des Unternehmens bis zu 2 Mio Kubikmeter. An seinen 5 Produktionsstandorten beschäftigt SOLBET insgesamt ca. 1.200 Mitarbeiter. Neben dem heimischen Markt veräußert das Unternehmen durch seine Handelsparnrtner, wie unsere Firma, seine Erzeugnisse nach Deutschland, Belgien, Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechien, Litauen, Lettland sowie in die Slowakei und in die Ukraine.

Lieferung

Lieferung mit Sattelzug + Auflieger, ca.17m lang, ohne Entladung. Die Zufahrtswege müssen befestigt und für LKW bis ca. 40 Tonnen befahrbar sein! Die Entladung muß vom Auftraggeber mit Kran, Gabelstapler, Radlader oder einer anderen geeigneten Entladetechnik organisiert werden. Die Plansteine werden auf Einwegpaletten mit den Maßen 1,2 x 1,0m geliefert und sind zum Schutz während des Transportes mit Folie eingeschweißt. Auf einem voll beladenen Lastzug können - in Abh. vom Gewicht - bis zu 26 Paletten geliefert werden, s. auch nachfolgende Tabelle unter "Technische Eigenschaften".

Menge

Porenbeton, Gasbeton Plansteine PP2 - 0,40
Masse [mm] Daten
Breite Höhe Länge Nut, Feder, GT Stk/Pal m³/Pal Stk/m³ Pal/LKW m³/LKW m²/LKW
175 249 599  N+F 64 1,67 38,31 24 40,08 228,96
240 249 599 2N+F, GT 48 1,72 27,94 24 41,28 171,84
300 249 599 2N+F, GT 40 1,79 22,35 23 41,17 137,08
365 249 599 2N+F, GT 32 1,74 18,37 23 40,02 109,71
420 249 599 2N+F, GT 24 1,51 15,96 26 39,26 93,08

Wärmeschutz

Bauen mit Porenbeton bietet eine hervorragende Lösung und Baumethode für Errichtung von energieeffizienten Gebäuden bietet die Anwendung von Porenbeton, durch seine ausgezeichnete Wärmedämmparameter (Wärmeleitfähigkeit λ). Dieser Parameter verkörpert die Menge der Wärmeströmung, die in festgelegten Bedingungen durch 1 m² einer einheitlichen Fläche eines bestimmten Materials mit Stärke von 1 m bei einer Temperaturdifferenz auf beiden gegenüberliegenden geraden Flächen von 1 K durchströmt. Je niedrigeren Wert dieser Koeffizient, desto bessere Wärmeleitfähigkeit des Materials. Ein anderer Parameter, welcher die Wärmeeigenschaften einer Trennwand charakterisiert, ist der Parameter der Wärmedurchgang U-Wert. Zusammenfassend, je bessere (niedrigere) λ und U-Wert, desto besser.

Steinart Wärmeleitfähigkeit λ U-Wert (W/m²K)
    Stärke [mm]
    50 75 100 115 150 175 200 240 300 365 420
PP2-0,40 0,10 W/(m·K)   - - - - 0,53 - 0,39 0,32 0,27 0,23
PP2-0,50 0,14 W/(m·K) 1,90 1,42 1,14 - 0,81 - 0,63 - - - -
PP4-0,60 0,16 W/(m·K)   - - 1,13 - 0,80 - 0,60 0,49 0,41 -

Druckfestigkeit

Druckfestigkeit ist der grundsätzliche Parameter bei der Projektplanung der Wände. Anhand dieses Parameters kann der Projektplaner  die mögliche Anwendung eines bestimmten Baumaterials einschätzen, dessen Gebrauchseignung für bestimmte Belastungsniveau im konkreten Fall der Bauplanung. Der Bereich der Druckfestigkeit des Porenbetons erlaubt in sicherer Art und Weise die Konstruktionen von tragenden und nichttragenden Wänden für verschiedene Gebäudearten mit unterschiedlicher Baukonstruktion und Nutzungsart und Bestimmung (auch mehrstöckigen Gebäuden) zu realisieren. Die gemauerten Gebäudeteile mit Wärme behandelten Porenbeton werden hergestellt, auf den Markt eingeführt, gehandelt und im Bauwesen verwendet entsprechend der Norm: EN 771-4:2011 „Anforderungen für Bauelemente. Teil 4: gemauerte Bauteile aus Wärme nachbehandeltem Porenbeton“.

Steinart Druckfestigkeit Trockenrohdichte
PP2-0,40 2,8 N/mm² 375 (±25) kg/m³
PP2-0,50 2,8 N/mm² 475 (±25) kg/m³
PP4-0,60 5,2 N/mm² 575 (±25) kg/m³

Schallschutz

Die schalldämmenden Eigenschaften des Baumaterials hängen vor allem deren eigen Gewicht ab. Im Falle der Wände aus Porenbeton, stellt sich heraus, dass die poröse Struktur des Porenbetons bewirkt, dass das Material im Verhältnis zu seiner schalldämmenden Eigenschaften einen Vorteil des Schallpegels von 2 bis 3 dB gewinnt im Vergleich zu der Schallakustik der Trennwände und Materialien mit der gleichen eigenen Gewicht. Die Wände aus Porenbeton wurden in der Prüfanstalt für Bautechnik auf schalldämmendes Verhalten untersucht und erhielten den Anzeigewert der Schalldämmung korrigiert um 2 dB und Anzeigewert der akustischen Isolierung RA1R und RA2R.

Wert der einstelligen Kennziffer RA1R und RA2R [dB] je nach Wanddicke [mm]
  RA1R - für innere Wand RA2R - für Außenwand
Steinart 50 75 100 175 240 300 365 420 50 75 100 175 240 300 365 420
PP2-0,40 - - 33 41 41 44 46 47 - - 32 35 38 40 42 44
PP2-0,50 - 31 35 41 44 46 48 49 - 30 33 37 40 43 45 45
PP4-0,60 - 33 37 43 46 48 50 51 - 32 34 39 42 45 47 47

Brandschutz des Porenbetons nach EN 1996-1-2

Porenbeton ist ein nicht brennbares Material, eingestuft zu Baumaterialien mit Brennverhalten Euroklasse A1. Während eines Brandes werden keine giftigen Gassubstanzen freigesetzt, es qualmt nicht und raucht nicht. Da sie feuerfest sind, bilden sie eine ideale Abschottung für Ausbreitung eines Brandes. Über deren hohen Brandwiderstand zeugt die Tatsache, dass Porenbeton für die Ausführung von Brennkammern und Brennöfen verwendet wird, in denen verschiedene Brandmaterialproben durchgeführt werden. 

Wanddicke 
[mm]
EI  REI 
  ohne Putz mit Putz ohne Putz mit Putz
  Ausnutzungsfaktor Ausnutzungsfaktor
  α ≤ 1 α ≤ 0,6 α ≤ 1 α ≤ 0,6
  unterer 
Grenzwert [UG]
oberer 
Grenzwert [OG]
UG OG UG OG UG OG UG OG UG OG
60 EI 60 EI 90 EI 90 EI 120 - -
80 EI 90 EI 180 EI 120 EI 180 - -
100 EI 90 EI 240 EI 180 EI 240 REI 30 REI 120 REI 30 REI 120 REI 30 REI 120 REI 30 REI 180
120 EI 240 REI 60 REI 120 REI 90 REI 120 REI 90 REI 120 REI 120
180 EI 240 REI 90 REI 240 REI 180 REI 240 REI 90 REI 240 REI 180  
240 EI 240 REI 180 REI 240 REI 240 REI 180 REI 240 REI 240
300 EI 240 REI 180 REI 240 REI 240 REI 240
360 EI 240 REI 240
420 EI 240 REI 240

 

Eigenschaften von Porenbeton

Das wärmste Baumaterial
Es ist seit langem bekannt, dass Luft die besten Isolationseigenschaften aufweist. Luft stellt 60-85% des Gesamtvolumens in der Struktur von Porenbeton. Daher reduziert sich der Bedarf an Heizleistung ebenso wie die Klimatisierung in Gebäuden, die aus Porenbeton erstellt werden, in erheblichen Unfang. Dank seiner Struktur ist Porenbeton das wärmste Baumaterial, dessen technische Parameter diejenigen anderer, verfügbarer Wandmaterialien überschreiten. Aus diesem Grund können einschalige Wände, welche keine zusätzliche Wärmeisolierung benötigen sehr einfach errichtet werden. 

Gewicht
Geringes Gewicht ist eine der wertvollsten Eigenschaften von Porenbeton. Dank seiner Leichtigkeit kann es gut mit bereits bestehenden Elementen, wie z.B. Erweiterung von Dachböden und Lofts, wo eine übermäßige Belastung der Strukturen, welche vor vielen Jahren errichtet wurden, verboten ist. Zusätzlich spielt eine wichtige Rolle, dass die meisten Bauarbeiten manuell ausgeführt werden und das Gewicht der zu transportierenden Elemente so leicht wie möglich sein sollte. 

Wirtschaftlichkeit
Porenbeton ist viel leichter als Ziegel oder auch Leichtbeton, und bei der Errichtung von einschaligen Wänden ist es i.d.R. nicht notwendig, Dämm-Material zu verwenden, was eine extreme Kostenersparnis bedeutet. Bei der Wahl für Porenbeton haben Sie sich für ein ökonomisches System des Hausbaus eintscheiden, ebenso wie für das Produkt mit dem höchsten Qualitätslevel. Exakte Abmessungen, Einfachheit in der Handhabung und die höchsten Wandisolierungs-Eigenschaften sind die Ursachen, dass die Ausführungskosten von fertigen Wänden aus Porenbeton am niedrigsten sind. 

Höchste Brandbeständigkeit
Aufgrund der rein mineralischen Bestandteile ist Porenbeton als nicht-entflammbar in die höchste Widerstandsklasse A1 eingestuft. Während eines Brandes gibt Porenbeton keine schädlichen oder giftigen Substanzen an die Umgebung ab, welche für die Bewohner gefährlich sein könnten. Porenbeton ist feuerbeständig für Temperaturen bis 1200°C und im Gegensatz zu anderem Baumaterial dazu auch Hitzebeständig. Porenbeton ist bis zu 4 Stunden Feuerresistent und erfüllt so die höchsten Anforderungen der polnischen Vorschriften über den Brandschutz. Wände aus Porenbeton verhindern die Ausbreitung von Feuer, wodurch sie Leben und Eigentum schützen, sowie eine einfache Evakuierung bei Brandgefahr garantieren. 

Guter akkustischer Isolator
Wände aus Porenbeton haben eine bessere Fähigkeit zur Schalldämmung im Vergleich zu anderen Baustoffen der gleichen Dichte. Sie garantieren ein hohes Maß an Lärmschutz. Dank dieser Tatsache zeigen die Wände eine exzellente Schalldämmung und sorgen sowohl für ruhige und angenehme Lebensbedingungen als auch für Schutz gegen lästige Geräusche von außen ebenso wie von innerhalb des Gebäudes. 

Haltbar für viele Generationen
Porenbeton altert nicht. Er ist resistent gegen chemische und biologische Korrosion, ebenso wie gegen Aktivität von Schimmel, Bakterien und Sauren Regen in industriellen Regionen. Die Zusammensetzung von Porenbeton verhindert das Auftreten von Hautausschlägen und Salzausfällung, Schimmel und gesundheitsschädlichen Mikroorganismen. Porenbeton behält seine Eigenschaften während der gesamten Nutzungsdauer. 

Exakte Abmessungen
Die Produktionstechnologie von Porenbeton sorgt dafür, dass höchste Genauigkeit in den Maßen erreicht werden, was die auszuführenden Arbeiten deutlich erleichtert und die Kosten für die Wandfertigstellung reduziert. 

Einfach in mechanischer Bearbeitung
Die Blöcke und Platten können mit dem einfachsten Werkzeug frei behandelt und geschnitten werden. Löcher in verschiedenen Größen für Elektro-Installationen oder Wasser-/Abwassersysteme können einfach eingebracht werden. 

Komfortable Anwendung
Wände aus Porenbeton sorgen für ein angenehmes Mikroklima im Inneren und haben einen positiven Effekt auf die Stimmung der Hausbewohner durch Schaffung günstiger Bedingungen sowohl für die Arbeit als auch Entspannung. 

Gesundheit und Ökologie
Porenbeton wird aus Bestandteilen hergestellt, die unbedenklich für die Gesundheit sind: Schotter (Sand oder Flugasche aus der Kohleverbrennung in Kraftwerken, oder auch Sand und Flugasche kombiniert), Kalk, Zement und Wasser. Dank der Verwendung natürlicher Ressourcen und moderner Produktionstechnologie sorgen Wände aus Porenbeton für eine behagliche Atmosphäre. Die Poren im Porenbeton ermöglichen die Aufnahme überschüssiger Feuchtigkeit aus der Luft im Inneren des Gebäudes sowie die Abgabe, wenn die Luft zu trocken ist. Dies verhindert, dass die Wände feucht werden und sich Schimmel bildet, ermöglicht gleichzeitig aber eine konstant bleibende Luftfeuchtigkeit, welche optimal für die Bewohner ist. Dank entsprechender Stärke speichern einschalige Wände Wärme und geben diese in Abhängigkeit von der Innen- und Außentemperatur wieder ab unter Beibehaltung eines konstanten Niveaus. Dieser Prozess läuft sowohl in einem täglichen als auch jährlichen Zyklus ab. Dadurch wird ein extremes Auskühlen im Winter ebenso wie eine starke Überhitzung im Sommer verhindert.

 
Wärmeleitfähigkeit (Bemessungswert) :
λ = 0.10 W/(m·K) nach DIN 4108
Druckfestigkeit (N/mm²):
2.8
Dicke:
  • Stärke: 17.5 cm
  • Stärke: 24 cm
  • Stärke: 30 cm
  • Stärke: 36.5 cm
  • Stärke: 42 cm
Rohdichte:
  • 400 kg/m³

Maße

Länge:
599 mm
Höhe:
249 mm

Leistungserklärung (leistungserklaerung_pp2-0,4.pdf, 260 Kb) [herunterladen]

No posts found

Kundenmeinung hinzufügen

Kunden kaufen Kunden kaufen